Waldorfschule ja/nein???

27 11 2012

Am Wochenende war wieder Waldorfschulbasar. 

Auch wenn meine Kinder keine Waldorfschüler mehr sind - und auch niemals Schüler einer deutschen Waldorfschule waren - gehe ich dort sehr gern zum Basar oder Schulfest, denn die ganze Schule ist dann zusätzlich zu den ohnehin schon zauberhaft farbig gestalteten Wänden wunderbar dekoriert.

Neben den traditionellen, handgefertigten Waldorfklassikern gibt es auch den leckersten Kuchen, Marmeladen, Sirupe, Stollen und und und...zu erwerben. Selbstverständlich selbstgemacht und das bestimmt mit Liebe.


Hach ja...und wenn ich dann nach Hause komme, setzt das Grübeln ein...

Warum nochmal gehen meine Kinder DA nicht hin???

Mein Sohn geht nicht hin, weil er es nicht wollte nach der Vierten. Absolut nicht.

Er hatte (inklusive Kindergartenzeit) fünf Jahre in alternativen Schulformen - davon größtenteils in der Waldorfschule - in Kalifornien verbracht. Mit viel Auf- und Ab von Seiten der Schule, denn diese Schulform ist dort noch "very cutting edge" und experimentell.

Und teuer - als reine Privatschule.

Vom Waldorfsystem werden aber gern Leute angezogen, die es eher weniger dicke haben, was dazu führte, das unsere Schule unter permanentem Geldmangel litt, da nur wenige Familien den vollen Preis zahlen konnten. Überhaupt interessierten sich nicht viele für diese unbekannte "strange" Schulform über die in den USA teilweise immer noch aus Unwissenheit wilde Gerüchte kursieren.

Die Klassenstärke betrug immer so um die zehn Kinder und am Anfang der Sommerferien wusste man nie sicher, ob es die Schule zum Schulanfang im Herbst noch geben würde...

Wir waren also echte Pioniere im wilden Westen! 

Aber Olv hatte die Nase voll - zurück in Deutschland wählte er für sich ein katholisches Gymnasium (wir sind evangelisch).

Die Schule ist weitaus älter als z. B. das Land "Kalifornien".

Tradition.

Akademisch ambitioniert. 

Er hat viel zu tun.

Aber alles ist gut.

Nun ist meine Tochter Jette in der vierten Klasse der dörflichen Grundschule.

Habt Ihr schon Kinder?

Ich will Euch ja nicht bange machen...aber es ist tatsächlich - LEIDER - wahr, was über die vierte Klasse erzählt wird.

Sogar hier, in einem kleinen abgelegen, niedersächsischen Dorf mit zwölf Schülern in einer Klasse...

Mein Mamaherz würde am liebsten rufen: "Halt durch! Bald ist der Stress vorbei! Danach wird alles gut! Schau doch wie schön es in der Waldorfschule ist! Guck doch mal was die hier alles Tolles machen! Diese Farben! Diese Bilder! Diese Kreativität! Und kein Druck mehr! Lass uns doch dort hingehen!"

Im Moment möchte sie in die Schule Ihres Bruders - in eine reine Mädchenklasse...(man hält es kaum aus - die gibt es dort tatsächlich noch!!!) 

Ich werde Euch über die Entscheidungen auf dem Laufenden halten...

Einen glücklichen Tag wünscht Euch

Anette