Glück Kann Man Lernen...

12 12 2012

...theoretisch ja - und praktisch auch - man muss nur üben, denn das Glück fällt nicht einfach vom Himmel wie die Schneeflocken :)

Daher heute noch mal ein paar Gedanken, links und anregende Fragen.

Natürlich habt Ihr das so oder ähnlich schon öfter gelesen - Glück ist schließlich keine Neuerfindung...

Aber gerade in dieser hektisch "besinnlichen" Zeit ist es gut, mal wieder daran erinnert zu werden.

Es geht langsam auf den Straßen voran, die Kassenschlangen ellenlang, die Geschäfte proppen voll...

Fröhliche Weihnachtszeit...

(Diese tollen Wertmarken fürs Leben gibt es bei Feine Billetterie!)

Ich selbst bin sowieso schon ein eher ungeduldiger Typ, daher bringen mich solche Situationen schnell zum Zappeln.

Aber man kann die kleinen Zwangswartepausen auch einfach für gute Gedanken anstatt für's Rumjammern und Verzweifeln verwenden.

- Warum reagiere ich denn eigentlich so hektisch, wenn ich irgendwo warten muss?

- Mache ich das vielleicht nur, weil ich das schon immer so gemacht habe?

- Will ich mich damit beeindrucken, wie super busy ich bin und was ich alles so zu erledigen habe?

- Will ich andere mit meiner Geschäftigkeit und meinem vollen Terminplan beeindrucken?

- Bin ich dabei überhaupt noch wahrhaftig, oder nervt diese Verplantheit nicht eigentlich total?

- Ich muss NICHT immer alles machen wollen, haben wollen, können wollen...

- Vielleicht muss ich mal ein paar eindeutige Entscheidungen fällen, was wirklich wichtig ist, und was nicht.

(Wenn man mit Entscheidungen Schwierigkeiten hat, kann man probieren, stellvertretend für das, um was es geht, Gegenstände auszuwählen und sie dann im Zimmer platzieren, betrachten und abwägen)

- Pläne schmieden ist gut - einen Plan B zu haben ist noch besser...

- Zum Glück gehört immer auch "Un-glück" und nicht so gelingende Zeiten, in denen man einfach mal keine Lust hat, sich im Glück zu üben...da ist dann Gelassenheit und Entspannung angesagt - vielleicht mit einem Buch zum Thema?

- "Mein Glückspilztrainer"

- "Was aber ist Glück?"

- "Mein Glückstrainingsbuch"

- "Glück, The world book of Happiness"

Auch für Kinder:

- "Ein kleines Stück vom Glück" (Weihnachtsbuch)

- "Heute bin ich..."

- "Die Glücksfee"

- "Glück, was ist das?"

- "Was, wenn ich nicht der wäre, der ich bin?"

Und hier noch die link-Ergänzung zu meinem letzten post über Charakterstärken: hier ist der Charakterstärkentest der Uni Zürich.

Ich selbst habe ihn noch nicht gemacht - er soll sehr gut sein, ist aber umfangreich. Vielleicht ein Beschäftigung für die Zeit zwischen den Jahren?

Es gibt einen Test für Erwachsene und auch einen für Kinder!!!

Habt einen glücklichen Tag,

Anette