Zuhause

16 09 2013 Thinking About

copper and sheepskin, Kupfer und Schaffell

Bei der lieben Raumfee gibt es gerade eine ganz tolle Zuhause-Serie!

Jeden Tag macht sich dort ein anderer Blogger persönliche Gedanken zum Thema "Zuhause" und es ist absolut faszinierend, wie unterschiedlich und individuell die Antworten dazu ausfallen.

Ich durfte auch:

"Zuhause ist immer woanders" - das könnte mein Leitfaden sein, denn ich mag gerne Abwechslung, Veränderung und Abenteuer.

Meine Familie mag das nicht so sehr und mit Kindern im schulpflichtigen Alter beschränkt sich das Woanders nun auch eher auf die Ferien.

Als unsere Kinder noch kleiner waren, haben wir viele Jahre in Kalifornien gelebt und für eine Weile dachte ich sogar: "Ja, das ist unser Zuhause" 

Aber es gibt tatsächlich so etwas wie Wurzeln, die immer stärker an mir zogen, je mehr ich eine bestimmte Verlässlichkeit definiert durch Gesellschaft und verschiedene Strukturen und natürlich auch den Rest unserer Familie vermisste.

So kehrten wir nach etwa 10 Jahren zurück nach Deutschland in ein kleines niedersächsisches Dorf. Wir zogen in ein altes, möbliertes Schulhaus, dass eine Bekannte vor längerer Zeit renoviert hatte, aber nicht mehr bewohnte.

Vorrübergehend.

Bis wir ein neues Zuhause gefunden hätten.

Die Zeit verging, wir lebten uns ein, nach und nach zogen zwar mehr persönliche Dinge und Möbel mit ein und aus "vorübergehend" sind mittlerweile schon wieder vier Jahre geworden. Nur, ein echtes Zuhausegefühl hat sich für mich nicht eingestellt.

Es ist nie wirklich "meins" geworden - wobei ich damit nicht Eigentum meine. Nein, das brauche ich wirklich nicht mehr. Ich bin froh, die Verantwortung und Verpflichtung für ein Eigenheim nicht mehr zu haben.   

So definiere ich Zuhause für mich - im Moment -  neben meiner Familie und unseren Haustieren mit einigen Dingen, die ich für Euch ausgewählt habe und hier zusammen fotografiert habe, da sie wichtig für mein Wohlgefühl sind:

Ein kuscheliger Platz - möglichst mit einem Schaffell, ein kreatives Projekt zum werkeln, Fundstücke (repräsentiert vom dicken Ast), Blumen und eine spontane Wanddeko, da ich das Plus-  oder Positiv-  oder Kreuzzeichen oder Wieauchimmermanesnennt-Zeichen gerade toll finde. (Und Kupfer - aber das finde ich schon länger toll und arbeite immer mal wieder damit)

copper and sheepskin, Kupfer und Schaffell copper and sheepskin, Kupfer und Schaffell

Und im späten Herbst definiere ich es dann hoffentlich auch zusätzlich wieder mit einer Örtlichkeit: Wir werden umziehen. In eine besondere Altbauwohnung.

Nicht möbliert :) 

Das Thema Zuhause wird bald sehr, sehr spannend werden...

Happy Day und lieben Dank Katja, für Deine Einladung.

Anette