Beni Ouarain Und Boucherouite - Marokkanische Teppiche

07 09 2013

Was für ein tolles Wetter die letztenTage!

Ich mag noch gar nicht so richtig gern an Herbst und Winter und Kälte und wärmende Wolle denken, aber realistisch betrachtet, ist das ja gar nicht mehr weit weg...

Im Sommer habe ich mich schwer in diese kuscheligen marokkanischen Beni Ouarain Teppiche mit ihren reduzierten, grafischen Rautenmustern verliebt.

Fotografiert habe ich sie bei Upstairs in Kalifornien. 

Beni Quarain rugs from Morocco, Beni Quarain Teppiche aus Marokko

Zurück in Deutschland habe ich dann gleich geschaut, wie ich denn hierzulande an so ein Prachtstück kommen könnte und habe die nette Danielle und ihren virtuellen marokkanischen Bazar und Blog "Beyond Marrakech" gefunden.

Sie hat wunderschöne, von Ihr selbst ausgesuchte - oft Vintage - Teppiche und handgearbeitete landestypische Wohnaccessoires in Ihrem Online-Shop. 

 rugs from Morocco, Teppiche aus Marokko  rugs from Morocco, Teppiche aus Marokko

 rugs from Morocco, Teppiche aus Marokko  rugs from Morocco, Teppiche aus Marokko

 rugs from Morocco, Teppiche aus Marokko

Das sagt sie selbst über Ihre Beni Ouarains:

"Moroccan Beni Ouarain carpets are woven from undyed natural wool and traditionally decorated with brown/grey/black geometric designs. These magnificent rugs have the fascinating ability to connect the long history of the nomadic Berber tribes with modern day interiors."

Auch Ihre Boucherouite Flickenteppiche finde ich klasse:

"Wonderfully extravagant in colour and timeless in design the Boucherouite carpet is exuberate and delightfully irresistible. Scraps of old clothes are given new life as they become part of an infinite fantasy, a rug of rags. But there is nothing poor or shabby about the rag rug, it is a fusion of splendour, happiness and divine creativity."

Klingt so wunderbar bunt, fröhlich und unbeschwert, nicht wahr?

Seit vielen Jahren haben wir einen eigentlich sehr schönen, weil etwas ungewöhnlichen, Gabbeh im Wohnzimmer.

Ich bräuchte also nicht unbedingt einen neuen (alten) Beni Ouarain...aber man darf ja träumen.

Wenigsten so einen kleinen Boucherouite werde ich bestellen - ich kann mich bloß so schwer für einen entscheiden...

Hier sind sie besonders kunstvoll präsentiert. 

Happy Weekend,

Anette