Knoblauch & Kräuter Zupf-Faltenbrot

30 09 2013 Market day

Ich habe gebacken!

YAY!

Ein Knoblauchkräuterfaltenbrot.

garlic herb pull-apart bread, Knoblauch-Kräuter Zupfbrot

Das Rezept hat mit die liebe Susanne von Alles ist gut geschickt.

Sie hatte es schon ein wenig abgewandelt und ich dann auch noch mal:

Statt frischer Kräuter habe ich eine ordentliche Menge (ca.4 Eßlöffel) "Gute Laune" Kräutermischung von Sonnentor verwendet.

War superlecker und sah toll aus - auch wenn es - Dank meiner Backkünste - nicht wirklich gut aufgegangen war.

Hier ist das Rezept:

Brotteig

600 g Mehl

1 Würfel frische Hefe

300 ml lauwarmes Wasser

1 TL Honig

2 TL Salz

50 ml Olivenöl

Aus dem Mehl, Hefe, Agavendicksaft oder Honig und Wasser einen Vorteig bereiten und diesen so lange gehen lassen, bis er schön Blasen wirft. Dann mit den übrigen Zutaten gut verkneten.

Knoblauchbutter

100 g weiche Butter

1 TL Kräutersalz

1 oder mehr frische Knoblauchzehen

3 EL frische oder gefrorene Kräuter (z. B. Petersilie, Basilikum, Schnittlauch)

Alle Kräuterbutter-Zutaten gründlich vermengen.

Den Teig zu einem Backblech großen Rechteck ausrollen und mit der Kräuterbutter bestreichen.

Nun diese Fläche in fünf bis sechs Streifen schneiden und diese ziehharmonikamäßig auffalten und senkrecht in eine gefettete

Kastenform geben. Nun das Brot nochmals für eine halbe Stunde gehen lassen (Susanne! DAS hatte ich überlesen...daher ist es nicht aufgegangen!)

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober/Unterhitze etwa eine halbe Stunde backen.

LECKER!!! 

Happy Monday,

Anette