Wie Man Das Harlekin Muster Häkelt

08 07 2014 DIY

Oder jedes andere bildhafte Muster oder Motiv...

Im Englischen heisst die Technik  "Tapestry Crochet".

Ich habe mal nach Tapisserie Häkeln im Netz geschaut, aber nichts konkretes dazu gefunden.

Die Technik hat also eventuell einen anderen deutschen Namen und wenn es jemand weiss, dann bitte melden und ich trage es hier nach.

Letztes Jahr hatte ich ja schon diese Chevron Wischlappen gehäkelt und neulich diese Küchenhandtücher gestrickt.

Aber da speziell die Lappen nach kurzer Zeit in den Wäschekorb fliegen, waren wir immer knapp mit neuen, sauberen Lappen.

Und die gekauften mögen wir gar nicht mehr, seit wir die Selbstgemachten benutzen.

So entstand die Idee, noch mehr Wischlappen - diesmal in der Tapisserie Technik - zu häkeln. 

Zu beiden vorhergehenden Tutorials gab es auch Kommentare, dass die Lappen und Handtücher doch viel zu schade wären, um sie in der Küche zu benutzen.

Ich weiss nicht, wie 'ernst' diese Kommentare gemeint sind, aber ich finde speziell Hausarbeit muss man sich doch so angenehm wie irgend möglich machen!

Wenn ich gefühlte hundert Mal am Tag die Küchenarbeitsfläche abwische, dann hilft es mir definitiv, wenn das mit einem schönen Lappen passiert.

Und diese selbstgemachten Lappen wischen super, halten ewig, sind kostengünstig und werden nach jedem Waschgang besser und saugfähiger.

Das einfache Baumwollgarn aus dem Bastelladen ist dafür eigentlich völlig ausreichend. Bitte nur 100% Baumwolle und kein merceriertes Garn verwenden, da es nicht so gut saugt.

Ich habe mir aber diesmal 11 verschiedene Farben Linea Pura von Lana Grossa gegönnt. Dieses Garn ist etwas teurer, aber die Farbpalette ist wunderschön und dazu ist es sogar Biogarn. Und aus so vielen Knäulen bekommt man eine Menge Lappen!

Das Tolle an so einem kleinen Handarbeitsprojekt ist auch, dass man es überall mit hinnehmen kann, um mal schnell ein paar Reihen zu häkeln. Und durch die vielen, verschiedenen Farbkombinationsmöglichkeiten hat man auch noch Lust, den x-ten Lappen anzufangen... :-)

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Die Tapisserie Technik kannte ich vorher noch nicht - aber die Ergebnisse bewundere ich schon eine Weile auf Pinterest.

Besonders in Form von Decken und Kissen.

Und natürlich lassen sich meine Muster auch für anderes, als für Lappen verwenden. Man kann die Muster einfach verlängern oder verbreitern oder eigene Muster entwerfen. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Vielleicht Chevron ;-)

Theoretisch kann man auch mehrere Farben mitlaufen lassen und nicht nur eine - dass Gewebe wird dadurch allerdings entsprechend dick und fest.

Anleitungen für Tapestry Crochet findet man auch auf You Tube.

Es gibt verschiedene Techniken und ich habe mich für die einfache entschieden, bei der feste Maschen auf den Hin- und Rückreihen gehäkelt werden und die weiteren Farben in diesen festen Maschen quasi immer mitgeführt werden.

Es gibt auch eine Technik, bei der das Werkstück nicht gewendet wird und mit links auf der selben Seite zurückgehäkelt wird. 

Ich glaube, bei dieser Variante versetzen sich die Maschen nicht so gegeneinander wie sonst beim Häkeln üblich und das Muster wird dadurch vielleicht klarer und farblich sauberer getrennt.

Bei der einfachen Technik, die ich verwendet habe, wirkt das Muster ein bisschen wie ein aufgesetzter Flicken.

Bei den schwarz/weissen Lappen kann man ganz gut sehen, was ich meine.

Aber ich finds', ehrlich gesagt, überhaupt nicht schlimm. 

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Nach ein paar Versuchen habe ich herausgefunden, dass Ich meine Wischlappen am liebsten benutze, wenn sie eine ungefähre Größe von 20x20cm haben.

Das ergibt dann ein Maschenbild von etwa 30+ Maschen und 30+ Reihen.

Alle drei Muster hier lassen sich ganz leicht in Länge und Breite variieren und der persönlichen Wunschwischlappengröße anpassen :-)

Das Gewebe ist etwas dichter und fester und weniger luftig als die Chevron Wischlappen vom letzten Jahr.

Mein Mann mag die Chevron Lappen daher lieber, aber ich putz auch gern mit den etwas festeren Lappen. 

So - jetzt aber!

Wichtiges vorweg:

- Am Anfang JEDER neuen Reihe wird IMMER eine Luftmasche gemacht!!! 

- Die Muster zeigen Hin- und Rückreihen an.

- Die erste Luftmaschenreihe ist nicht mit aufgezeichnet. 

Harlekin Muster 1 

Tapestry crochet chart Harlequin1 by lebenslustiger.com

Harlekin Muster 2 

Harlequin Tapestry crochet chart by lebenslustiger.com

Kreis Muster

Tapestry crochet chart Circles by lebenslustiger.com

Für meine folgende Anleitung habe ich Harlekin Muster 2 ausgewählt.

Ich mache also 37 Luftmaschen. 

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Nun die 1.Reihe:

... 

Bitte klick auf "Wie Man Das Harlequin Muster Häkelt - vollständig lesen" - dann geht es weiter...

1 Luftmasche (das ist wirklich wichtig, dass zum Anfang jeder Reihe - egal ob Hin- oder Rückreihe - eine Luftmasche gemacht wird, da sonst die Maschenanzahl nicht erhalten bleibt und dass Muster durcheinander gerät)

Nun die zweite Farbe nehmen und den Faden quer vor die erste Masche legen.

Jetzt eine feste Masche häkeln und dabei den Faden der zweiten Farbe einfach innen in der Masche lang laufen lassen - also quasi "umhäkeln".

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Auf die gleiche Weise dem Muster folgend mit festen Maschen weiterhäkeln.

Wenn die andere Farbe "dran" ist, einfach den Faden wechseln und mit dieser Farbe die feste(n) Masche(n) häkeln und dabei den Faden der ersten Farbe dann innen in der Masche mitführen. 

Dann wieder den Faden wechseln. 

Vorher immer sanft an dem innen laufenden Faden ziehen, so dass er schön glatt und möglichst wenig sichtbar wird. 

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

So sieht dann die 1. fertige Reihe von Harlekin Muster 2 aus.

Nun das Werkstück wenden.

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

1 Luftmasche - dabei die zweite Farbe auch jeweils in die Luftmasche "einhäkeln" und sanft anziehen, sodass ein schöner Randabschluss entsteht.

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Jetzt die 2. Reihe laut Muster häkeln.

So sieht sie dann aus. 

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Wieder das Werkstück wenden und auch wieder 1 Luftmasche häkeln.

Ich glaube, jetzt ist alles klar, oder?

So sieht dann die fertige 3.Reihe aus. 

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Das nächste Foto zeigt die fertige 6. Reihe.

Nun könnte man gut eine oder beide Farben austauschen. 

Ich bleibe aber noch bis zur 12. Reihe bei Orange und Weiß und wechsele dann in der 13. Reihe zu Rosa und Türkis.

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Die Luftmasche mit der neuen Farbe häkeln und dann die zweite neue Farbe so einarbeiten wie die erste neue Farbe in der 1.Reihe.

Weiter im Muster häkeln. 

Die alten Farben abschneiden - mit etwas Fadenlänge zum Vernähen. 

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

So siehts aus nach der 24. Reihe und fertig nach der 36. Reihe!

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Alle Enden vernähen - das geht mit einer passenden, großen Stopfnadel schneller, als man denkt.

So sehen dann die Seiten aus.

Man kann es so lassen oder noch mal ringsherum in einer oder mehreren Farben feste Maschen häkeln. 

Das wars - ich wünsche Euch viel Spaß mit dieser Technik!!! 

Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial Harlequin Tapestry Crochet dishcloths tutorial

Happy Day,

Anette 

Heute ist wieder Creadienstag