Life Changing Crackers

23 08 2014

Habt Ihr während der WM auch so viele Chips gefuttert?

Bei uns war der Verbrauch jedenfalls ziemlich hoch...

Das Herumknuspern ist aber auch zu lecker, oder?

Jedenfalls muss zur Entwöhnung - oder besser gesagt: als Ausgleich - eine gesunde Alternative her.

Zumindest ab und an... 

life changing cracker

Neulich war ich schon über das life changing bread - Rezept hier - gestolpert, war mir aber ziemlich sicher, dass ich hier im Hause Lebenslustiger der einziger Abnehmer dafür sein würde. 

Aber so als knusprige Cracker war das Rezept einen Versuch wert.

Es ist superleicht und schnell gemacht, hat man erstmal alle Zutaten zur Hand.

Für 2 Bleche Cracker braucht man:

1Cup / 135gr Sonnenblumenkerne

1/2Cup / 90gr Leinsamen 

1/3Cup / 50gr Kürbiskerne 

1/4Cup / 40gr Sesam

11/2Cups / 150gr Haferflocken

2 Eßlöffel Chiasamen

4 Eßlöffel Flohsamenschalen

11/2 Teelöffel Salz

1 Esslöffel Maple Sirup (ich habe eine Prise Stevia genommen)

3 Esslöffel geschmolzenes Kokosöl oder Ghee

11/2Cups / 350ml Wasser 

Alle trockenen Zutaten vermengen. Dann habe ich das Wasser warm genommen und darin gleich das Kokosöl geschmolzen.

Alles gut miteinander verrühren. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und jeweils die Hälfte des Teiges auf ein Blech verteilen. Mit einem weiteren Stück Backpapier abdecken und dünn ausrollen. Ich mag sie gern ganz dünn, weil sie dann noch knuspriger sind. Mit einem Messer die späteren Sollbruchlinien markieren.

Die Bleche mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) stehen lassen und dann im vorgeheizten Ofen bei 175Grad erst 20min von einer Seite backen. Dann das Blech herausnehmen und mit Mut und Schwung die Cracker mit Hilfe des Backpapiers umdrehen und das nun oben liegende Backpapier abziehen und nochmals weitere 20min backen, bis die Cracker die gewünschte Knusprigkeit und Bräune erlangt haben.

Ich habe meine länger und zum Ende hin auch mit etwas höherer Temperatur, als im Originalrezept angegeben, gebacken. Auch habe ich sie im Ofen auskühlen lassen, sodass sie wirklich trocken und krachend sind. Sehr, sehr lecker!

Und sie waren tatsächlich so schnell aufgegnuspert, dass ich nicht mal dazu kam, Fotos zu machen.

Übrigens kann das Rezept mit Kräutern und verschiedenen Gewürzen oder Trockenfrüchten auch variiert werden.

Die liebe Danijela von danci ceramics blog macht ein ähnliches Rezept, welches sie mir netterweise auch für eine Veröffentlichung zur Verfügung stellt.

Lieben Dank dafür!!!

Diesmal habe ich aufgepasst - erst Fotos (die Ihr heute hier seht) - dann durfte gegessen werden!

life changing cracker

life changing cracker

Was mir an Danijelas Rezept gleich gefiel, ist der hohe Sesamanteil und das Olivenöl.

Das Kokosöl schmeckt und duftet nämlich recht markant bei den Life Changing Crackern - hier mochten es alle, aber ich weiß, dass das nicht jedermanns Sache ist.

Außerdem muss bei Danijelas Rezept nicht mit dem Backen gewartet werden. Bei den Life Changing Crackern bilden die gelbildenden Samen wie Leinsamen, Chia und Flohsamen den Zusammenhalt der Masse nach der Wartezeit. Eventuell soll auch der Keimprozess angestartet werden, um den Nährstoffgehalt der Cracker noch weiter zu erhöhen, könnte ich mir denken.

Bei Danijelas Rezept hält das Mehl alles zusammen. 

Für 2 Bleche braucht Ihr:

100gr Mehl (z.B. Reis, Dinkel, Amaranth oder Quinoa)

60gr Sesam

40gr Leinsamen 

20gr Sonnenblumenkerne

50gr Kürbiskerne

2 Esslöffel Flohsamenschalen

1 Esslöffel Mohnsamen (hatte ich nicht und habe dafür Chia Samen genommen)

5 Esslöffel Olivenöl

1 Teelöffel Salz

4-5 dl Wasser

Gewürze und Kräuter wie Pfeffer, Cayenne, Kümmel, Knoblauch, Thymian, Rosmarin...nach Geschmack.

Den Ofen auf 135 Grad vorheizen. 

Mehl mit Salz, Olivenöl und Wasser zu einem feinen Teig verrühren - Konsistenz wie Pfannkuchenteig.

Alle Samen, Kerne, Gewürze und Kräuter unterrühren.

Die Masse ganz dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen.

Nach Wahl noch eine Handvoll Samen drüber streuen. (Ich habe Sesam genommen)

10 min vorbacken, dann die Bleche noch mal rausnehmen und wieder die Sollbruchstellen mit einem Messer eindrücken.

Ca. 30-40min weiter backen, bis die Cracker ganz trocken sind. Dabei ab- und an mal die Ofentür aufmachen und die Feuchtigkeit entlassen.

Ich habe meine auch auch bei diesem Rezept etwas länger im Ofen gelassen und zum Ende hin die Temperatur erhöht, um sie etwas zu bräunen.

Aber Achtung: Das geht dann echt schnell und meine sind fast etwas zu braun geworden - aber sehr lecker und knusprig.

Einfach so oder mit Ziegenkäse und Honig mag ich sie am liebsten.

life changing cracker

Viel Spaß beim Ausprobieren! 

Happy Healthy Day,

Anette