Ab Auf Die Matte!

14 10 2014

Es ist ja doch erstaunlich, wie Gedanken und Wirklichkeit aufeinander reagieren können. 

Klappt nicht immer, aber manchmal eben doch.

Nicht das ich das bewusst praktiziere - habe es zwar mal probiert, als "The Secret" in war, aber dann doch nicht weiterverfolgt.

In den letzten Wochen hatte ich oft an meine Yoga Matte gedacht.

Yoga ist der perfekte Ausgleich zu den vielen Arbeitsstunden, die ich oft sitzend verbringe.

Eine Weile habe ich Yoga intensiv gelebt - bin sogar ein zertifizierter Yoga Lehrer - aber dann haben sich die Prioritäten verschoben und ich war schon lange nicht mehr auf der Matte... 

Unter oder in welchen der gefühlten 100 Kisten, die seit unserem Umzug noch im Keller warten, wird sie wohl verschüttet sein?

Und genau da bekomme ich eine Mail von der kleinen, feinen Website asanayoga.de.

Ich darf mir dort etwas aussuchen, wenn ich mag.

Ja, mag ich gern, denn die übersichtlich gestaltete Seite und die nachhaltigen Produkte gefallen mir sehr gut.

Ich entscheide mich für die Yogamatte ECO in einem schönen Grau - ökologisch produziert in Deutschland! (und gerade on sale!) - und eine ganz besondere Energy Wasserflasche, welche einen informierten Siegel trägt.

asana yoga

In diesem Siegel sind positive Schwingungen aus Pranas, Musik, Mantren, Gedanken, Gebeten, Farben etc. gespeichert, die dem eingefüllten Wasser helfen, sich neu zu strukturieren und damit heilende und stressreduzierende Eigenschaften zu erhalten.

Das Verfahren ist kein neumodischer Hokuspokus, sondern wird seit 30 Jahren angewandt und erforscht.

Überzeugt hat mich die Glasflasche mit ihren praktischen Eigenschaften. Um die Flasche sind nämlich unbedenkliche Siliziumbänder zum Schutz und für einen guten Griff eingebaut. Auch der Verschluss ist aus diesem Material. Die Öffnung der Flasche ist breit, was das Reinigen erleichtert.

Besonders klasse finde ich, dass sie, so ausgerüstet, beim versehentlichen Umstossen neben der Matte nicht laut scheppert und wegrollt.

Beim Praktizieren zu Hause nicht ganz so schlimm, aber mir ist das schon mehrmals während einer öffentlichen Yogaklasse passiert und da ist das echt störend und unangenehm.

Ich konnte mich schwer zwischen den tollen, satten Farben entscheiden, in der man die Energyflasche bekommt und habe schlussendlich doch das schlichte Weiß gewählt. 

So und nun ab mit mir auf die Matte!

Namaste an asanayoga.de für diese nette Kooperation.

Happy Day,

Anette