Long time no sh(m)o(u)es...

25 09 2011 Happy World

...in diesem Blog.

Letztes Frühjahr habe ich Euch von meinen "Eject's" erzählt.

Heute darf's ein bißchen sein...

MEHR Leder


MEHR Fell


MEHR Kuschel


MEHR mou!


Das ist ihr Name - nicht muh, nicht mäh, nicht miau - einfach "mou". Französisch für: 'soft to the touch' und in deutsch - ähh -  vielleicht: weicher, sanfter Kontakt.

Eins kann ich jedenfalls schon mal bestätigen: mein Eskimo Model ist definitiv eine sehr angenehme, kuschelig weiche Berührung für meine Füße.

Die Kult-Marke mit orginell authentischem Designanspruch kommt aus London und schafft es, in ethisch und ökologisch korrekten Herstellunsprozessen mit viel Handarbeit, hochwertigen, natürlichen und langlebigen Materialien Fußbekleidung herzustellen, die für ein individuelles, trendiges " Zurück-zur Natur" Statement  stehen.

Also - mehr kann man nun echt nicht von einem Schuh erwarten - was meinst Du, Mr. Blitzi?


Jedenfalls sehr vielversprechend für einen happy life adventure traveler...mou's Philosophie erinnert mich an die frühen UGG's, die um 1970 in Australien ursprünglich für fast erfrorene Surferfüße ausgedacht wurden und seit etwa 2000 einen Siegeszug um die Welt feiern.

Was kaum einer weiß; UGG weist bei seinen klassischen Modellen ausdrücklich darauf hin, das ihre Schuhe NICHT für nasses, eisiges oder gar schneeiges Wetter geeignet sind und es wird auch nicht empfohlen, darin längere Strecken zu gehen...

Ist DAS nicht lustig???

Es geht darum, KLASSE und COOL auszusehen und nicht darum,  vernünftiges Schuhwerk an den Quanten durch den Wald zu tragen. Was hast DU denn GEDACHT...!!!

Ich bin neugierig, was die mou's zum Winter sagen werden - in Österreich soll es ja schon das erste Mal geschneit haben...